Die besten Campingplätze in Norwegen finden


Eine Frage stellt sich bei einer Wohnmobilreise immer: Wo kann ich über Nacht sicher stehen? Muss ich mir unbedingt einen Stellplatzführer kaufen? Darf ich auch in freier Natur übernachten?

Das Jedermannsrecht

In Norwegen gilt grundsätzlich das Jedermannsrecht. Jeder in Norwegen hat das per Gesetz verankerte Recht, sich frei in der Natur zu bewegen. Man darf also ohne Weiteres so gut wie überall übernachten – auch mit einem Wohnmobil. Dabei ist die freie Natur jede nicht umzäunte oder bewirtschaftete Fläche.
Es gibt einige wenige Regeln, die trotzdem beachtet werden müssen. Selbstverständlich sollte sein, die Natur zu schützen und nichts zu hinterlassen. Der Mindestabstand zur nächsten bewohnten Hütte oder Haus beträgt 150 Meter. Wenn man mehr als zwei Nächte übernachten will, muss man den Eigentümer des Landes um Erlaubnis fragen.

Campingführer

Auch wenn Übernachten in der freien Natur durchaus reizvoll ist, kann auch ein gewisser Komfort angenehm sein. Wer einen vollwertigen Stromanschluss, geräumige Duschen oder Entsorgungsmöglichkeiten sucht, kommt an einem der zahlreichen Campingplätze nicht vorbei.
Gute Dienste hat uns dabei camping.no erwiesen. Wir hatten den Reiseführer online bestellt und nach ein paar Tagen erhalten. Aber auch die PDF-Variante erfüllt ihren Zweck. Mancher Abend wurde damit verbracht, nach geeigneten Plätzen für die nächste Nacht zu suchen.
Aber auch im Handel gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Führer. Hier entscheidet der persönliche Geschmack.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*