Insektenstiche gezielt und wirksam bekämpfen

Urlaubszeit ist oft auch Mückenzeit. Neben den vielen chemischen Keulen gibt es ein einfaches Mittel, wenn einer der Plagegeister doch mal zugestochen hat. Elektronische Stichheiler bekämpfen wirkungsvoll Schwellung und Juckreiz der Insektenstiche mit gezielter Hitze.

Funktion und Wirkung

Durch Insektenstiche kommt eine kleine Menge Gift oder Speichel in die Wunde, welche Schwellung und Juckreiz verursachen. Schon unsere Großmutter hatte als Hausmittel einen heißen Teelöffel parat, den man über der Kerze erhitzte und dann auf den Stich drückte. Dabei werden durch die Einwirkung der Hitze die Eiweißstoffe der Insektengifte neutralisiert und zerstört. Die Schwellung geht zurück und der Stich juckt nicht mehr. Die elektronischen Stichheiler geben die Hitze über eine Keramikplatte gezielt direkt auf den Stich ab. Damit sind zu heiße Löffel und Verbrennungen kein Thema mehr.

Ein kleiner Überblick

Im Prinzip funktionieren die elektronischen Stichheiler alle nach dem selben Prinzip. Mit Batterien wird eine Transferplatte erhitzt, die mit leichtem Druck auf den Stich gehalten wird.

Wir haben uns letztlich für das erste Produkt, den Bite Away, entschieden. Überzeugt haben uns die etwas besseren Bewertungen, die Herstellung in Deutschland durch die Firma mibeTec GmbH aus Brehna und zuletzt die desinfizierbare, keramische Kontaktfläche.

Die Anwendung

Ich hatte vor der ersten Anwendung ein wenig Angst. Wie heiß sind die angegebenen 51 Grad? Das Gerät hat zwei Schalter. Der eine ist für die normale Anwendung bei Erwachsenen und erzeugt fünf Sekunden lang die Temperatur, der andere hält die 51 Grad für Kinder nur drei Sekunden. Also los – 5 Sekunden 51 Grad auf meinem Mückenstich. Es wird heiß, aber es tut nicht wirklich weh. Es brennt kurz und dann ist es vorbei. Das dann allerdings in zweifacher Hinsicht. Der Stich und das Jucken sind nämlich auch Geschichte.
Nächster Proband war unsere zerstochene, achtjährige Enkelin. Ihr haben wir das Procedere ausführlich erklärt und den 3-Sekunden-Modus gewählt. Sie fing leider an zu weinen und wollte danach keine weitere Anwendung mehr.
Betrieben wird das Gerät übrigens mit zwei AA Batterien.

Unser Fazit

Die einfache Anwendung und das Ergebnis der Behandlung haben uns überzeugt. Der Bite Away geht mit auf die nächste Reise.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*