AIDAdiva Wellness Suite

Zu den exklusivsten Wellnessangeboten der AIDA Flotte gehört sicherlich die Wellness Suite. Eine Wellness Suite  kann man allein, zu Zweit oder mit der ganzen Familie mieten und ist dann für meist drei Stunden unter sich. Private Sauna, Whirlpool, Wasserbett und eigener Balkon – mehr Wellness geht kaum. Aber lohnt sich das? Der Preis ist ganz ordentlich und bei Seetagen teurer als im Hafen. Doch dazu gleich mehr.

Die Wellness Suite auf AIDAdiva

Die Wellness Suite auf AIDAdiva befindet sich im Spa auf Deck 12 an Steuerbord etwa oberhalb kurz hinter der Brücke. Auf den ersten Blick macht die Suite ordentlich was her. Ein großer Hauptbereich mit schönen Panoramafenstern und Whirlpool samt Wasserbett direkt am Fenster. Auf den zweiten Blick fragt man sich bei Hafentagen, ob der Bereich von außen einsehbar ist.
An den Hauptbereich angrenzend befindet sich links eine große Dusche. Hinter dem Whirlpool liegt die Sauna ebenfalls mit großen Panoramafenstern. 

Gegenüber befindet sich die Toilette und dazwischen die Türe zum privaten Balkon mit zwei Liegen und zwei kleinen Tischen oder Hockern.
Nach einer kurzen Einweisung und Führung werden wir allein gelassen. Im Preis enthalten waren neben einigen Pflegeprodukten eine Flasche Prosecco und ein Obstteller. Damit hatten wir nicht gerechnet und waren positiv überrascht.
Die Plastikgläser hätten ein paar weniger Spülflecken haben dürfen – aber sei’s drum. Der Prosecco war sehr gut.

Preise und Leistung

Der Preis für die Wellness Suite auf AIDAdiva lag zum Reisezeitpunkt September 2022 bei 199,- Euro für drei Stunden. Während der Liegezeiten im Hafen kostete dieser Zeitraum 149,- Euro und ist damit auf dem gleichen Niveau ähnlicher Anbieter auf dem Festland wie beispielsweise MyWellness.de.  
Im Preis enthalten waren der lecker frische Obstteller und der wirklich gute Prosecco. Zudem gab es ein Hautpeeling, einen Eimer mit Saunaufguss und diverse Pflegeprodukte gratis dazu.  Bademäntel wurden ebenso zur Verfügung gestellt, wie zahlreiche Handtücher und Saunatücher.
Wir hatten eigentlich den Aufenthalt am Hafentag in Visby so gelegt, dass wir die Suite pünktlich zum Auslaufen, aber noch zum vergünstigen Hafentag-Preis  bekommen hätten. Leider fiel Visby flach und wir lagen schon in Stockholm. Deshalb fühlten wir uns ein wenig beobachtet.

Unser Fazit

Wie oben bereits erwähnt bekommt man die Wellness Suite in vergleicbaren Preisen zu ähnlichen Angeboten auf dem Festland. Wer sich absolute Entspannung gönnen möchte, macht mit dem Angebot sicher nichts falsch, zumal im Gegensatz zu MyWellness hier bereits recht hochwertiger Genuss dazu geboten wird. 
Allerdings fehlte ein wenig die Atmosphäre. Musik hätte man wohl haben können – in einem Schrank war eine Musikanlage versteckt – aber dazu gab es leider keine Einweisung. Auch deutete ein Schalter auf ein mögliches Dimmen oder farbliches Abstimmen der Beleuchtung hin. Das funktionierte aber leider nicht.
Hätte die Buchung wie geplant mit dem Auslaufen in Visby stattgefunden, wäre es wirklich besser und stimmiger gewesen. Durch die Lage zum Hafen hin fühlte man sich nicht ganz so entspannt und etwas beobachtet.
Vieleicht probieren wir wieder eine Suite auf einem anderen Schiff, aber zunächst halten wir es lieber mit den Angeboten auf dem Festland. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*